Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Helmut MAGRUTSCH, Die Bewaffnung der Wiener Sicherheitswache von 1869 bis 2002

Hochformat 21,5 x 30 cm, gebunden, 234 Seiten, mehrere hundert Abbildungen in S/W und Farbe, ISBN 3-9501748-0-X, Selbstverlag Wien und Horn 2003. € 29,90

Chefinspektor im Ruhestand Helmut MAGRUTSCH erlernte ursprünglich das Handwerk des Büchsenmachers, trat aber 1961 in den Polizeidiesnt ein, wo er 1968 in die Waffenabteilung der Bundespolizeidirektion Wien berufen wurde. Dort konnte er seine Fähigkeiten optimal für den Dienst einsetzen, etwa durch Erweiterung der Lehrmittelsammlung des Waffenreferats, deren Kustos er lange Zeit war.

MAGRUTSCH verfasste kurz nach seiner Pensionierung nach über 40 Jahren Polizeidienst dieses Buch, welches einen umfassenden Überblick über die Bewaffnung der Wiener Sicherheitswache, so hieß die uniformierte Polizei in Österreich bis zur Vereinigung mit der Bundesgendarmerie im Jahre 2005, mit Faustfeuerwaffen, Gewehren, Maschinenpistolen und Sturmgewehren bietet. Aber auch die Munition, Leuchtpistolen, Blankwaffen, Übungswaffen usw. werden mit Bildern, technischen Daten und Hintergrundinformationen besprochen. Über Wien hinaus gilt das Werk auch für die gesamte Bundessicherheitswache in Österreich, da zwischen den einzelnen Bundeländern kaum Unterschiede in der Bewaffnung bestanden.

Die von uns angebotenen Exemplare sind alle vom Autor handsigniert! 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?