AIGNER, JANISCH, WIESER, 40 Jahre StG 77/STEYR AUG – 150 Jahre österreichische Wehrtechnik

Format 21 x 29,7 cm, hart gebunden, 376 Seiten, hunderte großteils farbige Abbildungen (Fotos, Zeichnungen), 1. Auflage 2019, Eigenverlag Steyr-Arms – Kleinraming, ISBN: 978-3-200-06273-3. Preis incl. 10% USt. € 48,--.            per E-Mail bestellen

Das Sturmgewehr 77 (StG 77), international bekannt unter dem Namen „Armee Universal-Gewehr“ (AUG), ist inzwischen etwas über 40 Jahre alt und eine der Erfolgsgeschichten der österreichischen Wehrtechnik. Die Schaffung dieser inzwischen zum Kultobjekt gewordenen Waffe begann bereits 1970 und ging auf Grundideen von 1965 zurück. Diese Entwicklung wurde zum Welterfolg; dies  war unter anderem auf die enge Zusammenarbeit der industriellen und der militärischen Wehrtechnik zurückzuführen. Das vorliegende, brandneue Buch stellt diese Geschichte in objektiver Weise mit Beschreibung der Hintergründen und der handelnden Personen dar. Für technisch Interessierte werden lückenlos alle Varianten von den ersten Vorstudienmodellen bis zur neuesten Version mit großteils noch unveröffentlichtem Bildmaterial gezeigt. Auch ein hochinteressanter Munitionsvergleich 7,62 NATO (.308 Winchester) versus 5,56 NATO (.223 Remington) ist enthalten. Die inzwischen über 150-jährige Geschichte der österreichischen Hinterlader-Infanteriewaffe (Einführung des Systeme Wänzel und Werndl 1867, ab 1885 Mannlicher) wird ebenfalls anschaulich präsentiert. Das Buch widmet sich nicht nur eingehend der Geschichte der österreichischen industriellen Wehrtechnik und hier vor allem der Waffenfabrik in Steyr, sondern behandelt auch erstmals die Geschichte der militärischen Wehrtechnik in Österreich, die inzwischen ebenfalls auf über 150 Jahre zurückblicken kann. Die Autoren sind nicht nur ausgewiesene Experten in ihrem Gebiet, sondern auch Zeitzeugen für die dokumentierten Entwicklungen. Ing. Aigner war jahrzehntelanger Mitarbeiter der Steyr-Daimler-Puch AG bzw. von Steyr-Mannlicher und selbst an der Entwicklung des AUG beteiligt. Brigadier Mag. Janisch ist Leiter des Amtes für Rüstung und Wehrtechnik des Bundesheeres und war als Offiziersanwärter bei der Erprobung des StG 77 dabei. Dies gilt auch für Hofrat Dr. Ingo WIESER, der einer der renommiertesten Waffensachverständigen Österreichs ist. Das Buch wendet sich somit nicht nur an technisch orientierte Leserkreise, sondern auch an historisch Interessierte und stellt auch ein umfangreiches, optisch ansprechendes Nachschlagewerk der Bewaffnung der österreichischen Armee der letzten 150 Jahren dar.